Milas - Bodrumurlaub.com

Partner

TR24.today

media24.org

Fabalista

Milas bei Bodrum
Foto: Einkaufsstraße von Milas | Copyright: bodrumurlaub.com

Milas

Kennen Sie Milas? Nein? Dann sollten wir uns vielleicht unterhalten, über eine Kleinstadt ganz in der Nähe von Bodrum, die all das hat, an was wir denken, wenn wir über den Orient reden. Und das die Stadt nach wie vor (unter Touristen) unbekannt ist, liegt genau daran.


Markthallen in MilasMilas ist völlig unspektakulär. Natürlich ist der Ort reichhaltig an Geschichte und in diesem Zusammenhang wird in Reiseführern auch die Burg genannt, die auf einem Hügel über der Stadt thront. Andererseits ist in der Türkei jeder Stein antik und Bauherren fürchten sich regelrecht, wenn sie ein Erdloch ausheben, denn die Möglichkeit, dass sich unter der Erdoberfläche antike Trümmer befinden ist sehr hoch, was einen leidigen Baustopp zur Folge hat. Schön für die Archäologen, ärgerlich für den Häuslebauer.

Foto: Fischverkäuferin in den Markthallen von Milas

An dieser Stelle möchten wir jedoch ausnahmsweise nicht die Geschichte bemühen, sondern widmen uns dem puren, lebendigen und reichen orientalischem Leben mit seinen bunten Facetten und Fassaden. Steigen wir einfach mal in den Alltag ein und zwar an einem Dienstag.

Im Bezirk Mugla zu dem auch Bodrum, Marmaris, Fethiye und Milas gehört (es sind insgesamt über 300 Orte) gibt es einige wichtige Marktflecken und Versorgungsstädte. Milas ist für die Menschen im Großraum Bodrum der zentrale Ort und der Basar zieht Hunderte von Händlern und Tausende Kaufentschlossener aus der ganzen Gegend an. An den Markttagen Dienstag (Lebensmittel, Kleidung und Hausrat) und Freitag (nur Lebensmittel) ist die Stadt im Ausnahmezustand und es ist schwierig Passanten zu begegnen, die nicht mit einem Dutzend Tüten ausgestattet sind.

Basar in MilasEinheimische wissen Bodrum zu schätzen, sind auch stolz "auf ihre" Weltstadt, aber eingekauft, gegessen und gewohnt wird woanders. In Milas wird eingekauft und das Angebot an Lebensmitteln, hier vor allem das frische Gemüse, hausgemachte Butter und Käsesorten, Fisch, Bauernbrot, Selbstgemachtes, Eingelegtes u.s.w ist extrem groß. Zudem ist das Preis/Leistungsverhältnis ursprünglich gut, denn Milas lebt nicht vom Tourismus.

Foto: Basar in Milas

In der Hochsaison verirren sich zwar einige Bodrum Urlauber nach Milas, aber diese werden nicht groß hofiert, was ein unglaublicher Vorteil für Sie sein kann! Dementsprechend ist die Handelssprache auch Türkisch - aber seien Sie unbesorgt, wenn Sie etwas kaufen möchten "problem, yok"; es gibt in der Türkei keine Probleme, denn die Menschen sind lösungsorientiert.

Um den Basar finden Sie unzählige Geschäfte, in denen Sie sich wunderbar verlieren können. Kleine Kräuterläden, Süßigkeitsgeschäfte, Allerlei "Shops" und mehr oder weniger alles außer vielleicht Helikopter und Kriegsschiffe (wobei der Autor sich bei letzterem nicht sicher ist).

Basar MilasAn den Basar schmiegt sich die Altstadt, die Sie unbedingt aufsuchen sollten. Denn dort finden Sie, die für den Orient typischen Handwerkerstraßen, und da leben vor allem Männerherzen auf. In der Türkei wird noch sehr viel von Hand gefertigt. Sie bekommen nicht den Original Auspuff für ihr Fahrzeug? Problem, yok. Die Spengler vor Ort werden jedes Blech zu einem richtigen KFZ Ersatzteil dengeln, wenn es denn sein muss. Deshalb bringen die Menschen an Markttagen auch ihre defekten Dinge nach Milas; abgerissene Henkel von einem Kochtopf, als Beispiel.

Foto: Milas am Basartag (Dienstag)

In der Altstadt gibt es im Übrigen die besten Köfte der Türkei (wir haben darüber berichtet), nach Ansicht vieler Menschen hier.

Anfahrt: Die Dolmus Verbindungen zwischen Milas und Bodrum sind sehr gut. Es ist absolut unnötig, eine geführte Tour nach Milas zu machen. Allerdings ist der Busbahnhof etwas abseits gelegen, sodaß Sie vor der Endstation aussteigen müssen, wenn Sie zum Basar gelangen möchten. Ist aber ganz einfach, da so gut wie alle zum Basar wollen. Andererseits ist es auch ein spannender Spaziergang vom Busbahnhof über die Altstadt zum Basar (ca: 40 min schlendernd).

Tipp 1: Wenn Sie es einrichten können, kommen sie an zwei verschiedenen Tagen nach Milas. Einmal am besten Dienstags zum Markttag und reservieren Sie einen weiteren Tag für die Altsstadt. Dort können Sie auch wirklich nützliche Dinge kaufen, wie beispielsweise sehr gute Daunen Bettdecken oder handgefertigte Hundeleinen. Für diese Läden brauchen Sie einfach Zeit. Trinken Sie irgendwo einen Tee und lassen Sie ihre Augen langsam schweifen, Sie werden garantiert auf interessante Dinge stoßen

Tipp 2: Im Juli und August ist es in Milas heiß. Sehr heiß! Die Stadt liegt in einem Kessel und es kann durchaus sein, dass das Thermometer am Mittag 45 Grad (und mehr) erreicht! Im Hochsommer fahren die Menschen sehr früh am Morgen zum Einkaufen nach Milas und versuchen die Stadt bis spätestens 10:30 wieder zu verlassen. Wenn Sie Hitzeresistent sind, umso besser, andernfalls sollten Sie die Stadt im Hochsommer vielleicht meiden, vor allem wenn Sie gesundheitlich nicht voll auf der Höhe sind. Wie die Menschen vor Ort die Hitze überleben ist dem Autor auch nach Jahren, schleierhaft.

Tipp 3: Besuch eines Kräuterladens

Tipp 4: Köfte essen

Tipp 5: Wenn Sie Einkäufe machen, können Sie die Waren vor Ort lassen und kurz vor ihrer Abfahrt einsammeln. Dies gilt insbesondere für verderbliche Lebensmittel, wie Fisch oder Fleisch. Bedenken Sie, dass die Fahrt nach Bodrum 45 min. bis 1h dauert.

Tipp 6: Brot und Süßwaren bei Kabaçam Milas besorgen.