Tabakverkauf in der Türkei - Bodrumurlaub.com

Partner

TR24.today

media24.org

Fabalista

Tabakverkauf in der Türkei
Foto: Bodrumurlaub.com | Lizenz: Creative Commons by_sa |

"Probier mal den hier, ist gerade frisch aus Erzurum eingetroffen". Sie meint einen leicht bekömmlichen Halfzware. Ich drehe mir eine dünne Zigarette gehe vor den Laden (obwohl dies nicht nötig wäre) und paffe das ungesunde und politisch MEGA Unkorrekte Zeug mit wenigen Zügen weg, dabei lasse ich meinen Blick über die angrenzenden Geschäfte in der Altstadt von Milas schweifen und genieße den Dunst und fühle mich in die Zeit zurück versetzt, als es noch keine militanten Nichtrauchergesetze gab.

Tabakverkauf in der Türkei

Jasmin stochert im Tabak und erklärt ihren Kunden gerne mehr über die geächtete Pflanze, obwohl sie nicht besonders gesprächig ist. Überhaupt ist verkaufen nicht ihr Ding. Sie telefoniert lieber mit Freunden oder lacht über Clips auf Youtube. Sie ist immer ON, was vielleicht damit zusammenhängt, dass ihr Laden nur wenige Schritte von der Türk Telekom in Milas entfernt ist, denn das Internet ist sonst nicht so stabil.

In Bayern würde man Jasmin einen PFUNDSKERL nennen. Gradlinig und korrekt. Der Tabak kostet 20 - 25 neue Türkische Lira pro halbes Kilo, was aktuell ca 8 - 10 EUR entspricht. Nachrechnen lohnt sich :)

Dafür bekommt man leider keine Bildchen von zerfledderten Lungen und amputierten Beinen auf die Plastiktüte geklebt. Diese muss man sich separat anschauen. Am Besten googeln, falls sie diese vermissen.

Sie finden den kleinen Laden in der Altstadt unterhalb der großen Moschee, in der Nähe der Türk Telekom. Yasmin öffnet so um 10:00 Uhr, oder später, und manchmal gar nicht. Ich bin jedoch guter Dinge, dass der Tabakladen geöffnet hat, wenn Sie Milas besuchen, andernfalls hat Jasmin etwas für ihre Gesundheit getan.

In der Altstadt ist sie die einzige Händlerin. Wegweiser nützen nichts, aber sie finden den Laden ganz einfach, indem sie nach TÜTÜN fragen, dem türkischen Wort für Tabak.

P.S.: Sie verkauft auch schöne Wasserpfeifen und zwar solche für den Hausgebrauch, nicht die chinesischen Imitate.