Urlaub mit dem Hund - Bodrumurlaub.com

Partner

TR24.today

media24.org

Fabalista

Urlaub mit dem Hund auf der Bodrum Halbinsel

Foto: Urlaub mit dem Hund in Yalikavak, Türkei | Copyright: bodrumurlaub.com

Hundeleben in Bodrum

Nach ausgiebiger Recherche und langer Beobachtung der Hundeszene auf der Bodrum Halbinsel möchten wir ein paar Worte an die Hundehalter richten, die in dieser Gegend Urlaub machen möchten.

 

Zunächst einmal die gute Botschaft, in der ganzen Türkei hat sich die Situation rund um die Vierbeiner sehr  verbessert. Hunde werden mittlerweile im Großen und Ganzen akzeptiert (zumindest an der Ägäis) und gehören durch die Anwesenheit der Streuner ohnehin zum Stadtbild.

 

Dennoch ist es nach wie vor nicht möglich, Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln zu transportieren, und an vielen Plätzen sind sie ebenso unerwünscht, wie beispielsweise belebten Stränden. Viele Menschen entrüsten sich sogar, wenn der Hund im gleichen Meer schwimmt, da er das Wasser "beschmutzt". Nun könnte man auf den Unrat hinweisen, der im Meer schwimmt, oder die Fäkalien, die bei "Rohrbrüchen" im Meer landen, aber lassen wir das.

 

Betrachten wir eher, wo man in der Bodrumer Gegend mit dem Hund nicht auf zuviel Gegenwehr und Unverständnis stößt.

 

BODRUM STADT – Bodrum selbst ist easy, Strassenhunde sind überfressen und der Hund an der Seite des Menschen ist mittlerweile etwas völlig normales, allerdings ist Bodrum dicht bebaut, die Strände sind eng und eine Stadt ist ohnehin für Hunde nicht ideal, zudem, wenn Sie von Touristen überlaufen ist. Urlaub mit dem Hund ist hier gut möglich, sofern Sie den Stadtstrand meiden. Nach der Hochsaison gibt es in keinerlei Hinsicht Probleme.

 

BITEZ – Der Strand ist im Hochsommer für Hunde ungeeignet. Zudem sind die Leute hier eigen, was Vierbeiner angeht. Sie haben nichts gegen Hunde, solange sie nicht ihr Blickfeld stören. Dies kann man sicher differzenzierter beschreiben, doch spiegelt das unsere Erfahrung und dies wollen wir auf dieser Website auch transportieren.

 

GÜMBET – In Gümbet leben sehr viele Ausländer. Die Athmosphäre ist locker und Hunde werden hier nicht als Übel betrachtet. Der Strand ist im Sommer jedoch gnadenlos überlaufen. Es ist selbst für Menschen nicht einfach hier zu schwimmen, denn überall gibt es Begrenzungen. Nach und vor der Saison gibt es keine Probleme, bis auf den kleinen öffentlichen Strandabschnitt, wo es recht traditionell zugeht.

 

TURGUTREIS – Ein guter Ort für Hunde. Der Strand ist sehr weitläufig, sodass auch im Sommer Platz für Hunde ist. Es muss ja nicht im Zentrum sein. In Turgutreis gibt es sehr viele Straßenhunde, die in die Gesellschaft integriert sind. Hunde mögen Turgutreis.

 

TORBA – Der Ort zieht überwiegend Menschen an, die Hunde in Reportagen und auf T-Shirts bedruckt mögen, ansonsten aber eher kein Sinn für tierische Vergnügen haben, entsprechend ist die Reaktion auf Hunde. Das Personal der großen Hotels räumt ständig die Fitzelchen die am Strand herumliegen auf, und somit sind die Hotelangestellten über die Hunde ebenfalls nicht erfreut. Es gibt bessere Orte für den Hund und auch seine Begleiter.

 

GÜMÜSLÜK – Sehr schwierig hier die richtigen Worte zu finden. Der Ort ist eine Mischung aus alternativen Denkmustern kombiniert mit mondänem Lifestyle. Hunde sind eigentlich willkommen, doch das kleine Zentrum am Strand wird penibel sauber gehalten. Zudem ist der Besitz von Grundstücken hier eine große Sache. Ausländer haben gewisse Narrenfreiheiten und am Ende der Bucht dürfte es für den Hund OK sein. Außerhalb der Saison dürfte es keine Schwierigkeiten geben.

 

GUNDOGAN – Das traditionelle Gundogan ist in vielerlei Hinsicht sehr freizügig, verglichen mit anderen Gegenden, wo die Religion noch einen hohen Stellenwert hat. Aber bei streng religiösen Menschen kann es immer wieder zu heftigen und unkontrollierten (und somit ehrlichen) Reaktionen kommen.

 

YALIKAVAK – Hier sind Hunde willkommen, und zwar auf ganzer Ebene. Wir können uns nicht erklären an was es liegt, aber das Leben der Vierbeiner ist in Yalikavak wunderbar. Selbst am Strand, der den Ort und die Halbinsel verbindet sind auch im Hochsommer überall Hunde anzutreffen. Die Strassenhunde liegen irgendwo auf der Promenade herum, während die touristischen Vierbeiner selbst mit Kindern, auch fremden, planschen. Klasse Athmosphäre und eine Wohltat, dass es solch einen Ort auf der Bodrum Halbinsel gibt. Im Übrigen ist Yalkavak auch für Menschen ein tolles Plaster für unkomplizierten Urlaub mit vielen Vorzügen.

Strassenhunde in Bodrum - meist bei Restaurants anzutreffen
Foto: Strassenhund in Bodrum | © bodrumurlaub.com

 

Der Vollständigkeit halber muss man noch sagen, dass es auch auf dem Balkan oder sogar in ganz Südeuropa schwierig sein kann, im Hochsommer mit dem Hund Urlaub zu machen. Die Türkei unterscheidet sich nicht groß von den Nachbarstaaten.

 

Die Versorgung für Hunde ist in und um Bodrum hervorragend. Es gibt mittlerweile unzählige PET-SHOPS und auch Tierärzte. Hundefutter ist in der Türkei jedoch teuer und Fertigfutter ist ohnehin häufig von zweifelhafter Herkunft. Eine gute Alternative ist selbst zu kochen, z.B. Innereien vermischt mit Pasta, oder Reis. Beim Metzger bekommen Sie auch Knochen, oft sogar kostenlos. Sagen Sie, dass es für den Hund bestimmt ist. Trockenfutter wird bei den großen Supermarktketten im Sommer häufig als Angebot verkauft, z.B. bei Tansas oder Migros.

 

Wenn Sie diesen Artikel als nützlich betrachten, können Sie ihn gerne teilen und weiter verbreiten. Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen oder geben Sie den Besuchern des Bodrum Magazins Feedback.

Bodrum:
Türkei:

Tipp: Ferienwohnung

Ferienwohnung TIPP Bodrum